Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie:
Tel. 02171 / 7 64 64 54

Anmeldung
Anfragen & Formular »

Prämiengutscheine und Bildungsschecks

HPP2GO - Heilpraktikerwissen Psychotherapie to go

Lexikon

Lexikon

Change History

Change History (Verändern der Geschichte) ist eine wirksame Technik aus dem NLP, um negative Erfahrungen in der eigenen Biographie nachträglich verändern zu können. Ausgangspunkt ist dabei die Überlegung, dass wir nicht durch die Ereignisse selbst uns heute noch traurig, verletzt usw. fühlen, sondern durch unsere Erinnerung an diese Ereignisse.

Diese Erinnerung kann man im Coaching und in der Psychotherapie nachträglich verändern, indem man den Klienten auf seiner Zeitlinie (Time-line) wieder bis zum entsprechenden Ereignisse in die Vergangenheit gehen lässt. Dann lässt man ihn neben die Zeitlinie auf eine Meta-Position treten und überlegen, was er damals an Ressourcen (Zuversicht, Unterstützung u.ä.) gebraucht hätte. Der Klient soll dann auf der Meta-Position diese Ressourcen aktivieren und durch eine symbolische Geste in die damalige Situation auf der Zeitlinie bringen. Dadurch verändert sich seine Wahrnehmung der damaligen Situation, meist tritt eine Art Versöhnung und loslassende Akzeptanz ein. Zum Abschluss soll der Klient auf seiner Zeitlinie wieder in die Gegenwart gehen und wahrnehmen, was sich durch die veränderte Situation in seiner Einstellung, Wahrnehmung und seinen Gefühlen verändert.